Verbundsicherheitsglas aus Float (VSG)

Verbundsicherheitsglas aus Float (VSG) ist die einfachste Variante von Verbundsicherheitsgläsern und besteht aus zwei einfachen Glasscheiben (Float), die durch eine oder mehrere Folien „verbunden“ sind. Dies geschieht durch den so genannten „Vorverbund“. Dort werden die zwei Scheiben und die Folie mit einer Walzenpresse zusammengepresst. Anschließend kommt diese Kombination in einen Autoklaven, in dem diese zusammengepresste Scheibe Hitze und Druck ausgesetzt und somit verbunden wird.

Die Folien können klar, matt (satiniert, undurchsichtig, Milchglas), grau oder verschiedenfarbig (Vanceva Farben sind möglich) sein.

Die Gefahr der Verletzung durch Bruch wird bei den VSG-Gläsern gemindert, da die Bruchstücke an der Folie haften bleiben. Dadurch ist auch noch ein Großteil der Tragfähigkeit vorhanden.

Glasstärken:

  • VSG  6 mm  (Float  3 mm + 0,38 Folie + Float  3 mm)
  • VSG  8 mm  (Float  4 mm + 0,76 Folie + Float  4 mm)
  • VSG 10 mm (Float  5 mm + 0,76 Folie + Float  5 mm
  • VSG 12 mm (Float  6 mm + 0,76 Folie + Float  6 mm)
  • VSG 16 mm (Float  8 mm + 1,52 Folie + Float  8 mm)
  • VSG 20 mm (Float 10 mm + 1,52 Folie + Float 10 mm)

Verwendungszwecke:

  • Windschutzscheiben
  • Verglasungen im Überkopfbereich

Verbundsicherheitsglas aus Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Verbundsicherheitsglas aus Einscheibensicherheitsglas (VSG aus 2 x ESG) besteht aus zwei Einscheibensicherheitsgläser (ESG), die durch eine oder mehrere Folien „verbunden“ sind.

ESG ist ein vorgespanntes Glas, wodurch die Bruchgefahr sehr gering ist. Da Einscheibensicherheitsgläser auf über 600°C erhitzt und anschließend durch kalte Luft schnell abgekühlt werden, ist diese Glasart sehr witterungsbeständig und widerstandsfähig.

Die ESG-Scheiben haben einen Erkennungsstempel.

Bei ESG wird immer empfohlen einen Heat-Soak-Test zur Vermeidung von Spontanbrüchen durchzuführen. Bei diesem Test werden die Scheiben mehrere Stunden in einem speziellen Ofen einer Temperatur von ca. 300° C ausgesetzt.

Herstellung der Verbundsicherheitsscheiben:

Bei dem sogenannten „Vorverbund“ werden die Einscheibensicherheitsgläser mit der Folie verbunden. Dort werden die zwei Scheiben und die Folie mit einer Walzenpresse zusammengepresst. Anschließend kommt diese Kombination in einen Autoklaven, in dem diese zusammengepresste Scheibe Hitze und Druck ausgesetzt und somit verbunden wird. Die Gefahr der Verletzung durch Bruch wird bei den VSG-Gläsern gemindert, da die Bruchstücke an der Folie haften bleiben.

Die Folien können klar, matt (satiniert, undurchsichtig, Milchglas), grau oder verschiedenfarbig (Vanceva Farben sind möglich) sein.

Glasstärken:

  • VSG   8 mm (ESG  4 mm + 0,76 Folie + ESG  4 mm)
  • VSG 10 mm (ESG  5 mm + 0,76 Folie + ESG  5 mm)
  • VSG 12 mm (ESG  6 mm + 0,76 Folie + ESG  6 mm)
  • VSG 14 mm (ESG  6 mm + 0,76 Folie + ESG  8 mm)
  • VSG 16 mm (ESG  8 mm + 0,76 Folie + ESG  8 mm)
  • VSG 20 mm (ESG 10 mm + 1,52 Folie + ESG 10 mm)

Verwendungszwecke:

  • Balkonverglasungen
  • Treppengeländer

Verbundsicherheitsglas aus Teilvorgespanntem Glas (TVG)

Verbundsicherheitsglas aus teilvorgespanntem Glas besteht aus mindestens zwei teilvorgespannten Floatglasscheiben/Ornamentscheiben, welche durch eine elastische, reißfeste Hochpolymerfolie, unter Anwendung eines speziellen Verfahrens, miteinander verbunden sind, um so Schnittverletzungen im Brandfall zu meiden.

Bevor die Scheiben verklebt werden, müssen die Kanten bearbeitet und eventuelle Bohrungen durchgeführt worden sein.

Somit erreicht das VSG aus TVG eine höhere Belastbarkeit gegenüber thermischen Spannungen.

Die Folien können klar, matt (satiniert, undurchsichtig, Milchglas), grau oder verschiedenfarbig (Vanceva Farben sind möglich) sein.

Glasstärken:

  • VSG   8 mm (TVG  4 mm + 0,76 Folie + TVG 4  mm)
  • VSG 10 mm (TVG  5 mm + 0,76 Folie + TVG 5 mm)
  • VSG 12 mm (TVG  6 mm + 0,76 Folie + TVG 6 mm)
  • VSG 14 mm (TVG  6 mm + 0,76 Folie + TVG 8 mm)
  • VSG 16 mm (TVG  8 mm + 0,76 Folie + TVG 8 mm)
  • VSG 20 mm (TVG 10 mm + 1,52 Folie + TVG 10 mm)

Verwendungszwecke:

  • Überkopfverglasung
  • Fassadenbereich

Verbundsicherheitsglas als Trennwandscheibe für eine Raumteilung.
Ausgeführt durch die Schreinerei Och in Bramberg im Objekt Coburger Tageblatt

VSG, Verbundsicherheitsglas, Vordach

Ausgeführt durch die Schlosserei Grubert/Hallstadt

Projekt in Zusammenarbeit mit Schlosserei/Metallbau Schöner Bayreuth
VSG aus 2x ESG mit Siebdruck Ätzimitation

Projekt in Zusammenarbeit mit Schlosserei/Metallbau Schöner Bayreuth
VSG aus 2x ESG mit Siebdruck Ätzimitation

Wir freuen uns, wenn auch Sie uns ein Bild zukommen lassen, wie Ihr Objekt mit unserem Glas, nach Ihrer Montage aussieht. Gerne würden wir es, nach Ihrer Zustimmung, auf unserer Homepage zeigen.